ACHD

Auferstehung Christi und Heilige Dreifaltigkeit

Willkommen bei ACHD in Rüsselsheim

St. Martin

Shadow
Slider

Wie wollen wir in diesem Jahr feiern? Vielleicht kommt St. Martin zu uns nach Hause geritten? Wenn alle Kinder vor ihrer Wohnung warten, so ist dies auch in Corona-Zeiten kein Problem. Welche Ideen haben Sie in Ihren Gemeinden? Die Seite des Bistums läd ein zum Ideensammeln.

Wir sind ACHD

Shadow
Slider

Wir sind eine Katholische Gemeinde in Rüsselsheim am Main mit zwei Kirchen in den Stadtteilen Dicker Busch und Alt Haßloch. ACHD – das sind die Anfangsbuchstaben von Auferstehung Christi und Heilige Dreifaltigkeit, den Namen der beiden Kirchen unserer Pfarrgemeinde.


Wette verloren

Shadow
Slider

„Wetten, dass ihr es nicht schafft, mehr Messdiener in einen Samstagabend-Gottesdienst zu bringen wie Gemeindemitglieder im Gottesdienst sind.“ Diese Wette des PGR-Vorsitzenden wurde am 9. Oktober verloren 🙂 und so gab es Pizza für alle! Bilder von der Challenge gibt es hier. Über weitere Herausforderungen freuen sich unsere Minis!

Pfarrer Johannes

Shadow
Slider

Liebe Gemeindemitglieder, es freut mich sehr, in Ihrem Pfarrgebiet mein pastorales Tun aufnehmen zu dürfen. Ich möchte mit Ihnen unseren Herrn loben und ihm danken, dass er uns immer und immer wieder Gutes getan hat. „Gott bedarf unseres Lobes nicht. Es ist ein Geschenk Gottes Gnade, dass wir ihm danken. Unser Lobpreis kann Gottes Größe nicht mehren. Doch uns bringt er Segen und Heil.“ (Präfation IV) weiterlesen>>

Kasper online

Shadow
Slider

Aufgrund der aktuellen Situation können in der Bonhoeffer Gemeinde im Dicken Busch leider im Moment keine Kaspertheater-Vorstellung aufgeführt werden. Dafür kommt der Kasper online zu Ihnen/Euch nach Hause – klickt einfach den Link an:


„Werkzeuge des Friedens“ – Abschied von Cristina Becker als Gemeindereferentin

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens. Wo Hass herrscht, lass mich Liebe entfachen. Wo Beleidigung herrscht, lass mich Vergebung entfachen. Wo Zerstrittenheit herrscht, lass mich Einigkeit entfachen. Wo Irrtum herrscht, lass mich Wahrheit entfachen. Wo Zweifel herrscht, lass mich Glauben entfachen. Wo Verzweiflung herrscht, lass mich Hoffnung entfachen. Wo Finsternis herrscht, lass mich Dein Licht entfachen. Wo Kummer herrscht, lass mich Freude entfachen.

Diese Reihen sind Teil eines Gebetes, das mich bereits als Jugendliche sehr berührt hat. Ich habe es als ein ungarisches, neugeistliches Lied in meiner Heimat, Rumänien, kennen gelernt und war mir gar nicht bewusst, dass dieses Gebet dem Hl. Franz von Assisi zugeschrieben wird.

Unter dem Motto „Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens“ wurde ich auch am 28. Mai 2011 mit zwei Kollegen von Bischof Karl Kardinal Lehmann, im Hohen Dom zu Mainz als Gemeindereferentin gesendet. Mit den Worten dieses Gebets im Herzen, fing ich im August 2011 meinen Dienst als Gemeindereferentin an. Wo? In Rüsselsheim, Pfarreienverbund St. Josef – Auferstehung Christi – Heilige Dreifaltigkeit, mit Schwerpunkt ACHD an, im Vertrauen darauf, dass Gott mich als sein Werkzeug hier gut gebrauchen kann.

In den vergangenen neun Jahren bin ich vielen Menschen begegnet, habe ich Vieles gelernt, erfahren und erlebt. Ich möchte mich bei allen bedanken – Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene, Senioren – die mir mit offenen Herzen begegnet sind. Ich bin sehr dankbar für alles was wir miteinander geteilt haben: Freuden, Ängste, Kummer, Hoffnungen, Glauben, Zweifel, Fragen, Sehnsüchte, Träume, Gemeinschaftserfahrungen, Gotteserfahrungen, kurz unsere Leben. Diese großen Schätze nehme ich gerne auf meinem Weg mit!

Da meine Dienstzeit am 30. September zu Ende ging, verabschiede ich mich mit diesem Vorwort und wünsche uns allen, dass wir das Gebet vom Hl. Franz von Assisi verinnerlichen. Es soll ein guter Treibstoff sein, um unserer Sendung als Getaufte, als „Werkzeuge des Friedens“ des Herrn, gerecht werden zu können!

Ihre, Eure Cristina Becker, Gemeindereferentin

Gottesdienste in Corona-Zeiten

Registrierung und Hygieneregeln ja - telefonische Anmeldung nein

Aufgrund angepasster Regelungen und eingespielter Abläufe entfällt ab sofort die telefonische Anmeldung. Unsere Gottesdienste in Auferstehung Christi finden weiterhin jeweils Samstags 18.30 Uhr und Sonntags 10 Uhr - bitte 15 Minuten vorher kommen. Maskenpflicht beim Hinein- und Herausgehen. Hygieneregeln selbstverständlich!

Shadow
Slider

Fronleichnam 2020

Fronleichnam 2020 – ein Fest ohne Pfarrfest und vor allem – ohne Prozession. Zumindest konnten wir gemeinsam einen Open-Air-Gottesdienst feiern, der natürlich nach den geltenden Abstandsregeln durchgeführt wurde. In der Bildergalerie finden Sie Fotos dieses Tages und von vielen anderen Events der Gemeinde!

Pressegalerie erweitert

Hier finden Sie die neueste Galerie mit Presseartikeln, vorwiegend aus der Mainspitze oder dem Rüsselsheimer Echo. Nach uns nach werden auch ältere Galerien ergänzt, es macht Spaß in der Historie des Gemeindelebens zu stöbern. Wenn Sie etwas veröffentlicht sehen möchten, melden Sie sich einfach…


Ausgetreten? Neu starten?

Nein - wenn Sie getauft sind, gilt das lebenslang. Die Taufe muss (und kann) nicht wiederholt werden, auch wenn Sie aus der Kirche ausgetreten waren. Das Gleiche gilt für die Firmung. Wenn Sie allerdings noch nicht gefirmt sind, ist es sinnvoll, im Zusammenhang mit dem Wiedereintritt darüber nachzudenken. Sprechen Sie Ihre Seelsorgerin / Ihren Seelsorger darauf an!
Zu Beginn führen Sie ein Gespräch mit einem Seelsorger / einer Seelsorgerin. Dieser erbittet dann in einem Brief an den Bischof Ihre Wiederaufnahme. An Dokumenten benötigen Sie dazu einen aktuellen Taufschein und eine Bescheinigung über Ihren Kirchenaustritt. Sobald der Bischof oder sein Stellvertreter zugestimmt hat, bestätigen Sie vor Zeugen Ihren Wunsch, der Kirche wieder anzugehören. Ob dies ganz einfach im Pfarrbüro geschieht oder im Rahmen eines kleinen Gottesdienstes und wie Sie diesen Schritt gestalten können, besprechen Sie am besten mit dem Seelsorger / der Seelsorgerin, der / die Sie beim Wiedereintritt begleitet. Die Information über Ihren Wiedereintritt wird dann an die zuständigen kirchlichen und staatlichen Meldestellen weitergeleitet.
Für den Wiedereintritt selbst fallen keine Kosten oder Gebühren an. Sobald Sie der katholischen Kirche wieder angehören, sind Sie allerdings gegebenenfalls (wieder) verpflichtet, Kirchensteuer zu zahlen. Für die Zeit, die sie ausgetreten waren, müssen sie aber keine Kirchensteuern nachzahlen.
Meist können Sie recht kurzfristig wieder in die Kirche aufgenommen werden, eine spezielle Vorbereitungszeit ist dafür nicht vorgesehen. In der Regel werden Sie mit Ihrem Pfarrer oder einem anderen Seelsorger / einer anderen Seelsorgerin ein ausführliches Gespräch über Ihren Austritt und Wiedereintritt führen. Vielleicht ist es in Ihrer Situation hilfreich, wenn der Seelsorger Sie mit mehreren Gesprächen über eine gewisse Zeit begleitet. Wenn Sie mehr über den Glauben erfahren möchten oder sich Unterstützung dabei wünschen, in der Kirche wieder heimisch zu werden, können Sie in diesen Gesprächen auch besprechen, welche Möglichkeiten es dafür gibt, wie etwa einen Glaubenskurs oder eine Gruppe der Gemeinde.
Nein, denn die Wiederaufnahme kann Ihnen eine staatliche Behörde nicht gewähren - das kann nur die Kirche selbst tun. Sie müssen sich also auf jeden Fall an eine/n katholische/n Seelsorgerin / Seelsorger wenden.


Pfarrer Balthasar Blumers, 20. Mai 2020

Blatt zur 10. Woche mit Coronavirus

Liebe Mitchristen in Rüsselsheim und darüber hinaus, es gibt neue Regularien bezüglich Aktivitäten: Taufen und Hochzeiten ab dem 2. Juni, Erstkommunion vielleicht in kleinen Gruppen, Firmung nein, Sitzungen ja, Jugend nein - Treffen von Gruppen: ab dem 10.6. – dann also wieder offiziell Frühschoppen in St. Josef! Weitere Infos auf unseren Sonderseiten Corona >

Pfarrer Balthasar Blumers, 2. Mai 2020

Blatt zur 9. Woche mit Coronavirus

Liebe Mitchristen in Rüsselsheim und darüber hinaus, mein Wochenbrief benennt die Regularien, wie wir aktuell die Messe feiern. Auch bitte ich um das Gedenken für die 4 Verstorbenen. Sodann ist hier die Telefonnummer veröffentlicht, unter der man sich für die Wochenenden Gottesdienste anmelden kann und wann.

Pfarrer Balthasar Blumers, 2. Mai 2020

Blatt zur 7. und 8. Woche mit Coronavirus

die ersten Gemeinde-Messfeiern haben stattgefunden, aber mit strengen Auflagen. Ein „Normalzustand“ ist noch weit entfernt. Deshalb schreibe ich diese Seite und will darin den Sonntag hervorheben. Die Osterzeit geht noch bis Pfingsten und will im Jahr 2020 besonders gestaltet werden!

Pfarrer Balthasar Blumers, 24. April 2020

Blatt zur 6. Woche ohne Gemeindegottesdienste

Mein priesterlicher Dienst ist weiterhin gefragt. Es gab tolle Beichtgespräche in der Karwoche, Platz war ja genug in der Kirche Auferstehung Christi. Aber der Dienst der Ämter (Bischof, Priester, Diakon) ist etwas zurückgetreten, etwas mehr weg vom Regieren zum Dienen. – Wunderbar. Ich rechne noch mit dem Brief Nr. 7 zum Maibeginn. Mit Frau Nicole Bauer bin ich im Gespräch, wir planen eine Malaktion über den Heiligen Josef.

Pfarrer Balthasar Blumers, 14. April 2020

Blatt zur 5. Woche ohne Gemeindegottesdienste

Die beiden Osterfeiertage sind vorbei, aber nicht die Osterwoche und die Osterzeit bis Pfingsten. Wir sind erlöste Christenheit durch Jesus Christus. Das soll unser Lebensgefühl sein oder werden. Wer die Papierversion des 5. Wochenbriefes auf leuchtendem Gelb weitergeben will an die Nachbarschaft, kann sie abholen oder bei mir melden.

Pfarrer Balthasar Blumers, 5. April 2020

Blatt zur 4. Woche ohne Gemeindegottesdienste

Hier der 4. Wochenbrief in Coronazeiten - besonders für solche geschrieben, die nicht online sind. Die ersten 50 Kopien sind schon am ersten Tag weggegangen. Ich erinnere auch an die ausgefallenen Kollekten, Spendenquittungen sind möglich!

Pfarrer Balthasar Blumers, 30. März 2020

Blatt zur 3. Woche ohne Gemeindegottesdienste

Hier können Sie das aktuelle Blatt von Pfarrer Blumers herunterladen. Die 3. Woche mit Coronavirus - „Glaube aber ist: Feststehen in dem, was man erhofft, Überzeugtsein von Dingen, die man nicht sieht.“

Pfarrer Balthasar Blumers, 23. März 2020

Blatt zur 2. Woche ohne Gemeindegottesdienste

Lk 24, 13-35 Die Begegnung mit dem Auferstandenen auf dem Weg nach Emmaus – „Jetzt ist die Zeit der Gnade, jetzt sind die Tage des Heiles“ 2. Fastenpräfation. Hier finden Sie das aktuelle Blatt von Pfarrer Balthasar Blumers zur 2. Woche ohne Gemeindegottesdienste wegen der aktuellen Lage um das Corona-Virus und seine Auswirkungen.

Pfarrer Balthasar Blumers, 16. März 2020

Blatt zur 1. Woche ohne Gemeindegottesdienste

Pfarrer Blumers gibt Ratschläge mit der aktuellen Situation umzugehen. Es gibt zum Beispiel Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio oder über den Computer und es werden alle dazu ermutigt, ältere Menschen mit angeschlagener Gesundheit anzurufen und auf diese Weise den sozialen Umgang zu pflegen.

Auferstehung Christi und Heilige Dreifaltigkeit

Aktuelle Informationen zum Thema Corona

Wegen des Coronavirus müssen auch weiterhin die Gottesdienste und Veranstaltungen ausfallen. Dies betrifft auch private Vermietungen in unserer Gemeinde.

previous arrow
next arrow
PlayPause
Shadow
Slider

Geistliche Impulse

Shadow
Slider

Zum Lesen, aber auch oftmals zum Anhören, gibt es „Geistliche Impulse“ von Gemeindereferentin Cristina Becker. Ob Gebet oder ein Anstoß zum Nachdenken – hier sind vielfältige Möglichkeiten vorhanden. Austausch mit Anderen über das, was uns bewegt, lähmt, aber auch beflügelt und Hoffnung gibt, ist in unserem Forum möglich.

zusammen@achd.de

Shadow
Slider

Andachten im Fernsehen, auf dem PC oder mit dem Handy. Oder die Steinreihe vor der Kirche. Auf unserer Seite sehen Sie Bilder von unseren Aktionen – zusammen@achd.de. Sie können jederzeit Bilder schicken! Wer Gedanken teilen möchte, kann dies im Forum unter der Rubrik zusammen@achd.de tun.


Mal-Aktion „Josef“

Shadow
Slider

Mal-Aktion: Ich male ein Bild vom heiligen Josef! Es soll noch freier und kreativer zugehen, als bei der Oster-Mal-Aktion. Ihr bekommt keine fertigen Bilder zum ausmalen, sondern sollt selbst malen. Wir würden uns freuen wenn Ihr mitmacht und sind schon sehr gespannt auf Eure Bilder! Hier findet Ihr mehr zur Aktion.

Steinreihe – Mach mit!

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Eine neue tolle Aktion der Gemeinde: Mach mit und lege einen bemalten oder beschriebenen Stein vor die Kirche. Bunte Bilder oder Worte bilden gemeinsam eine Kette von Wünschen und Gebeten. Jeder kann mitmachen. Wer möchte macht ein Foto davon und schickt es: zusammen@achd.de


Gemeinschaftsaktion trotz Kontakverbot

Eine tolle Aktion, wenn man nicht zusammen sein kann. Nicole Bauer hatte die Idee welche durch Pfarrer Blumers gleich aufgenommen wurde: schöne Bildmotive von der Ostergeschichte, kopiert auf A3. Die Bilder wurden von Kindern gestaltet, dann wieder zusammengebracht und ausgestellt. Sie bilden eine gemeinsame Ostergeschichte.

previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Shadow
Slider

Josef ist online

Shadow
Slider

Unsere Partnergemeinde Sankt Josef in der Rüsselsheimer B-Siedlung ist wieder online. Die neue Homepage ist vorerst unter folgendem Link zu finden: St. Josef Rüsselsheim Alle Infos zur Gemeinde finden Sie zukünftig dort!
Gemeindegottesdienste und andere Termine fallen derzeit leider wie in allen anderen Kirchen aus.

Neue Wege gehen

Shadow
Slider

Im Moment liegt unser Gemeindeleben auf Eis… das kann man so nicht sagen: denn viele Aktionen bringen uns ins Bewusstsein, was Verbundenheit in einer Gemeinschaft mit Jesus Christus möglich macht. Auch die Seite des Bistums zeigt uns viele Möglichkeiten trotz der Corona-Krise.

Pastoraler Weg

Shadow
Slider

Die Projektgruppe zum Pastoralen Weg in unserer Gemeinde hat sich vor „Corona“ bereits mehrfach getroffen. Sie war recht klein, aber immer offen für neue Mitstreiter und kreativ und aktiv. Was der Pastorale Weg genau ist und wie man da mitmachen kann, das kann man hier nachlesen.


Umfrage der Gemeinde

Fühlen Sie sich einsam wegen des Kontaktverbotes?
62 Stimmen

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Tägliche Impulse

Shadow
Slider

Klaus Hanke, unser Diakon in Rüsselsheim, hat eine What’s App-Gruppe ins Leben geruften, in der er täglich Impulse gibt. Zwei mal die Woche hält er in schriftlicher Form, aber auch als Videosequenz eine kleine Andacht. Mehr hier>

Alte Homepage

Shadow
Slider

Unsere bisherige Internetseite war in die Jahre gekommen. Über 15 Jahre leistete sie gute Dienste. Mit unserem neuen System haben wir viel mehr Möglichkeiten. Wer es dennoch „retro“ mag, der findet die alte Seite hier>


Fronleichnam

Shadow
Slider

Unser Pfarrfest ist wieder ein Erfolgsgarant! Zu Fronleichnam, nach der Prozession, sind alle Besucher im Pfarrgarten willkommen, um ein schönes Gemeindefest zu feiern. Auch aus anderen Gemeinden und aus der Nachbarschaft sind Besucher eingeladen. Jeder kann mit zutun und helfen zum Beispiel beim Aufzubau am Vorabend des Festes.

Haßlocher Kerb

Shadow
Slider

Die Haßlocher Kerb… sie kommt. Von Freitag, 28. bis Montag, 31.8.2020 ist wieder Ausnahmezustand in unser´m „Dorf“. Alle freuen sich darauf. Unsere Gemeinde beteiligt sich an vielen Aktionen, wie in jedem Jahr, was bei der „Kirchweih“ selbstverständlich ist. Höhepunkt wird der Kerbeumzug durch Haßlochs Straßen am Sonntag mit den bunten T-Shirts…

Fastenzeit

Shadow
Slider

Als Fastenzeit oder als Passionszeit wird im Christentum der Zeitraum der sieben Wochen vor Ostern bezeichnet. Sie erinnert an das 40-tägige Fasten Jesu Christi zur Vorbereitung seines öffentlichen Wirkens. Ihr Beginn, der Aschermittwoch, stellt zugleich das Ende des Karnevals dar. Die Bezeichnung Passionszeit ist in den reformatorischen Kirchen gebräuchlich.

Scroll Up